OnP

Entwicklung von digitalen Lösungen für die Betreuung von Online-Prüfungen

Das Kooperationsvorhaben „online-pruefungen.zdt-brandenburg“ hat es sich zum Ziel gesetzt, Online-Prüfungen als rechtssichere und nachhaltige Prüfungsmethode zu etablieren.

Das Vorhaben wird zentral koordiniert von der TH Wildau. Beteiligt sind die folgenden Hochschulen:

  • BTU Cottbus-Senftenberg
  • EUV Frankfurt/Oder
  • Filmuniversität Babelsberg
  • FH Potsdam
  • HNE Eberswalde
  • TH Brandenburg
  • TH Wildau
  • Universität Potsdam

Im ersten Schritt benötigen die brandenburgischen Hochschulen abgestimmte, verlässliche und transparente Rahmenbedingungen und Wissen, wie Prüfungen online durchgeführt werden können und dürfen. Diese Parameter werden momentan in einer Vorstudie erarbeitet. Die Vorstudie besteht aus den folgenden Arbeitspaketen.

Im Ergebnis soll eine rechtssichere und ressourcensensible Unterstützung mit einer geeigneten technischen Lösung spezifiziert und in einem Folgeprojekt umgesetzt werden.

Eckpunkte

  • Start

    Mai 2021

  • Laufzeit

    Mai 2021 bis Oktober 2022

  • Teilnehmende

    BTU Cottbus-Senftenberg, EUV Frankfurt/Oder, Filmuniversität Babelsberg, FH Potsdam, HNE Eberswalde, TH Brandenburg, TH Wildau, Universität Potsdam

  • Leitung

    TH Wildau

Arbeitspaket 1
Laufzeit: 06/2021 – 11/2021
Erstellung und Abstimmung einer gemeinsamen Spezifikation
Meilensteine: Erstellung einer gemeinsamen Spezifikation für die Durchführung von Online-Prüfungen.
Verantwortlich: die beteiligten Hochschulen, Lead TH Wildau
Arbeitspaket 2
Laufzeit: 11/2021 – 03/2022
Erstellung eines Rechtsgutachtens
Meilensteine: Die rechtliche Prüfung sowie etwaige Anpassung der Spezifikation.
Verantwortlich: TH Wildau
Arbeitspaket 3
Laufzeit: 03/2022 – 06/2022
Erstellung einer Make-or-Buy-Empfehlung
Meilensteine: Die Ableitung einer Entscheidung für den Erwerb oder die Entwicklung einer entsprechenden gemeinsamen Lösung für Online-Prüfungen.
Verantwortlich: TH Wildau

Verantwortlich für diese Seite: Thomas Hüsing