Austausch@ZDT

Der Digitale Campus als internationales Schaufenster der Nationalen Bildungsplattform

30. Aug. 2022
15.00 – 16.30 Uhr

Online

Zielgruppe

Die Online-Veranstaltung richtet sich an Leitungen und Beschäftigte der International Offices, Dezernate und Sachgebiete für Studium und Lehre, Beschäftigte im Bereich Qualitäts-, Prozess- und Campusmanagement, Leitungen und Beschäftigte der Hochschulrechenzentren sowie CIO/RIT-Mitglieder, Vizepräsident:innen für Internationalisierung und weitere interessierte Personen.

Sie sind dabei? Dann bitte hier entlang >>> Zur Anmeldung

15:00 – 16:30 Uhr Das Programm am 30. August 2022
15:00 – 16:30 Uhr Vortrag mit Demonstration und gemeinsamer Austausch
Ihre Referenten:
  • Alexander Knoth (Chief Digital Officer und Head of Section Digitalisation beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD)
  • Prof. Dr. Ulrike Lucke (Professorin für Komplexe Multimediale Anwendungsarchitekturen an der Universität Potsdam)
Ihre Moderatorin:
  • Prof. Dr. Ulrike Tippe (Präsidentin der TH Wildau, HRK-Vizepräsidentin für Digitalisierung und wissenschaftliche Weiterbildung, Vorsitzende des ZDT-Steuerungsrat)
Was erwartet Sie in der Veranstaltung?

Das Projekt Digitaler Campus hat es sich zum Ziel gesetzt, bestehende digitale Angebote und Informationen zur Studienvorbereitung und -begleitung für internationale Studieninteressierte und Studierende über ein Portal vernetzter Plattformservices verfügbar zu machen. Neben umfangreichen Informationen, soll der Digitale Campus auch Services zur sprachlichen, fachlichen und kulturellen Vorbereitung und Qualifizierung internationaler Studierender miteinander verknüpfen, um den Studierendenverlauf nach Deutschland digital zu ebnen.

Aufgrund des Angriffskrieges in der Ukraine wurde beschlossen, den Go-Live vorzuziehen und mit einer Beta-Version im Sommer online zu gehen, um geflüchteten Studieninteressierten aus der Ukraine akute Hilfestellung leisten zu können. Hierfür hat der DAAD auch eine Sonderausschreibung „Digitaler Campus Ukraine: digital vorbereitet fürs Studium“ veröffentlicht, um die Hochschulen bei der Digitalisierung von studienvorbereitenden Maßnahmen zu unterstützen und für die Mitarbeit im Digitalen Campus motivieren zu können.

Das Projekt BIRD (Bildungsraum Digital), entwickelt den ersten Prototypen für die Nationale Bildungsplattform (NBP) in Deutschland und wird von der Universität Potsdam koordiniert. Ziel ist es, bildungssektorenübergreifend Zugänge zu digitaler Bildung zu schaffen, Lernwege digital zu unterstützen und Möglichkeiten der orts- und zeitunabhängigen Zusammenarbeit und des gemeinsamen Lernens zu eröffnen.

Der Digitale Campus und BIRD sind eng miteinander verknüpft, da das BIRD-Projekt die technische Infrastruktur entwickelt, auf die der Digitale Campus, als internationaler Mandant, aufsetzt. Durch beide Projektansätze werden Anforderungen von Lernenden, Lehrenden und Bildungsanbieter:innen gleichermaßen gesammelt. Die Verprobungen und Testungen tragen zum Erkenntnisgewinn über vernetztes Lehren und Lernen bei.

Die Veranstaltung wird Ihnen durch praktische Anwendungsbeispiele einen Einblick in den Arbeitsstand der beiden Konsortialprojekte geben und darüber informieren, wie sich Ihre Hochschule beteiligen und von den Entwicklungen profitieren kann.

Im anschließenden ofenen Austausch möchten wir mit Ihnen gemeinsam folgende Leitfragen diskutieren:

Leitfragen für den gemeinsamen Austausch:
  • Welche Anforderungen muss ein Vernetzungssystem wie der Digitale Campus erfüllen, um einen echten Mehrwert für internationale Studieninteressierte und deutsche Hochschulen darzustellen?
  • Wie könnte der (digitale) Hochschulzugang zukünftig aussehen?
  • Welche digitalen Angebote (Inhalte) werden für eine optimale Vorbereitung benötigt?
  • Welche Hürden sehen Sie in der Anbindung von Angeboten (technische Anbindung, Anerkennung von Leistungen, Status von Kursteilnehmenden…)?
  • Welche Informationen und Hilfestellungen benötigen Sie als Hochschule, um eine technische Anbindung zu realisieren?
  • Was erwarten Sie von der Nationalen Bildungsplattform?
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und den gemeinsamen Austausch!
Präsentationsfolien

Verantwortlich für diese Seite: Katrin Otte