OnP
17. Mai 2022

Marktstudie und Handlungsempfehlung für Täuschungsabwehr bei Fernprüfungen

Die im dritten Arbeitspaket des Projektes „online-pruefungen.zdt-brandenburg“ durchgeführte Markstudie liegt nun vor. In Abgleich mit dem Rechtsgutachten wurde eine Handlungsempfehlung für das weitere Vorgehen begründet.
Es wird empfohlen aus der gemeinsamen Spezifikation das Konzept für eine Software­lösung mit geringst­möglicher Eingriffs­intensität bei gleichzeitig aus­rei­chen­dem Wirkungs­grad in der Fern­aufsicht abzuleiten und in einem Projektantrag für ein Verbundprojekt zur Implementierung ab Oktober 2022 zu adressieren.
Der Steuerungsrat hat eine Verlängerung des Projektes um sechs Monate bewilligt, um auf Basis dieser Handlungsempfehlung eine gemeinsame Entscheidung herbeizuführen und ggf. den Antrag für das Folgeprojekt vorzubereiten.

Verantwortlich für diese Seite: OnP