Koordinator/-in Digitalisierung mit Schwerpunkt Onlinezugangsgesetz (OZG), Kenn-Nr. 80/2022 (m/w/d)

Potsdam, Deutschland
Vollzeit

An der Universität Potsdam, im Dezernat für Studienangelegenheiten ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der/des

Koordinator/-in Digitalisierung mit Schwerpunkt Onlinezugangsgesetz (OZG) (w/m/d)
Kenn-Nr. 80/2022

mit 40 Wochenstunden (100 %) befristet bis zum 30.06.2024 zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung zum TV-Länder. Die Befristung erfolgt nach § 14 Abs. 2 TzBfG (sachgrundlose Befristung).

Das Referat Studien-und Prüfungs-IT im Dezernat für Studienangelegenheiten der Universität Potsdam verantwortet die Umsetzung von Prozessen der Studierenden- und Prüfungsverwaltung im Campusmanagementsystem. Da zum Dezernat für Studienangelegenheiten auch das Studienbüro mit dem Studierendensekretariat und dem Prüfungsamt, das International Office, das Referat Zentrale Studienberatung/ Studierendenmarketing/ Netzwerk Studienorientierung sowie die Masterbewerbung und die studentischen Rechtsangelegenheiten gehören, ist die enge Verbindung zu den relevanten Fachverfahren gegeben.

Ihre Aufgaben:
  • Koordination, Monitoring und Beförderung der Digitalisierungsvorhaben zur OZG-/SDG-Umsetzung innerhalb der Hochschule unter Einbeziehung der zu beteiligenden Bereiche
  • systematische Vernetzung und Zusammenarbeit mit den OZG-Koordinator/-innen der anderen brandenburgischen Hochschulen und der hochschulübergreifenden OZG-Koordinierungsstelle im Rahmen des Zentrums der brandenburgischen Hochschulen für Digitale Transformation (ZDT) und innerhalb der Universität Potsdam
  • Mitarbeit in hochschulübergreifenden Digitalisierungsprojekten zur OZG-/SDG-Umsetzung
  • Bestandsaufnahme OZG-relevanter Fachverfahren
  • Mitwirkung an der Umsetzung OZG-relevanter Fachverfahren im Campusmanagementsystem (CaMS)
  • Projektmanagement für die Erneuerung des CaMS
  • beratende technische Begleitung zur Umsetzung der Funktionen und Support für Erasmus Without Paper (EWP) und relevanter Applikationen
Ihr Profil:
  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss im Bereich Informatik, Wirtschaftsinformatik, Verwaltungsinformatik oder vergleichbarer Abschluss
  • ausgeprägte konzeptionelle und analytische Fähigkeiten
  • Kenntnisse oder Erfahrungen in Organisationsentwicklung/Digitalisierung von Verwaltungsprozessen sowie im Projektmanagement
  • sicheres Auftreten und sehr hohe Kommunikationskompetenz
  • strukturierte Arbeitsweise und Umsetzungsstärke
  • hohe Teamfähigkeit und Offenheit für/Bereitschaft zur hochschulinternen und hochschulübergreifenden Vernetzung
  • sehr gute Kenntnisse in Deutsch in Wort und Schrift (mit Niveau C2)
  • gute Kenntnisse in Englisch in Wort und Schrift (mit Niveau B2/C1)
  • freundlicher und souveräner Umgang
  • Erfahrungen in Umsetzung von Fachverfahren in Campusmanagementsystem(en) der HIS e.G.
  • Erfahrungen in Hochschulverwaltung oder Hochschulmanagement
  • Kenntnisse Datenschutz und Informationssicherheit
  • Grundkenntnisse der Struktur der Universität Potsdam sowie Grundverständnis für Prozesse einer modernen Studierenden- und Prüfungsverwaltung
  • Fließende Deutsch- und gute Englischkenntnisse

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Team sowie attraktive Arbeitsbedingungen. Informieren Sie sich im Internet unter https://www.uni-potsdam.de/de/arbeiten-an-der-up/ über die vielfältigen Angebote und Leistungen für unsere Mitarbeitenden. Weiterführende Einblicke in die Universität Potsdam erhalten Sie auf unserer Homepage unter http://www.uni-potsdam.de. Für nähere Informationen zur Ausschreibung stehen Ihnen Frau Dr. Sabina Bieber (E-Mail: sabina.bieber@uni-potsdam.de / Telefon: 0331 / 977 – 1016) und Herr Michael Mihahn (E-Mail: michael.mihahn@uni-potsdam.de / Telefon: 0331 / 977 – 1837) gerne zur Verfügung.

Die Universität strebt in allen Beschäftigungsgruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Die Universität Potsdam schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Bei gleicher Eignung werden Frauen (§ 7 Absatz 4 BbgHG) und schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen aus dem Ausland und von Personen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen sind nebst entsprechender Qualifikationsnachweise bis zum 31.07.2022 unter Angabe der Kenn-Nr. 80/2022 über das Online-Karriere-Portal der Universität Potsdam einzureichen. Bitte stellen Sie hier Ihre Bewerbungsunterlagen in einer zusammengefassten pdf-Datei bereit:

Gern können Sie sich bei Fragen zum Bewerbungsprozess oder bei technischen Problemen per E-Mail an bewerbung@uni-potsdam.de wenden.

Potsdam, 29.06.2022

Jetzt bewerben
Universität Potsdam
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Verantwortlich für diese Seite: IdM-BB